03Sonnenaufgang-Matrashaus.jpg
Aktuelle Seite: HomeKontaktImpressumUncategorised

Donnerstag, 29.September 2016

DAS MATRASHAUS IST NOCH GÖFFNET

Die Saison 2016 neigt sich schön langsam dem Ende zu.
morgendlicher Blick aus dem Gaststubenfenster
 
Wir haben noch sicher das kommende Wochenende geöffnet.
Dann hängt es vom Wetter und den Verhältnissen ab.
 
Ab dem 3. Oktober nehmen wir keine Reservierungen mehr an, sollte die Hütte noch geöffnet sein, und so wie es momentan ausschaut werden wir noch da bleiben, wird es im Oktober sicher kein Platzproblem geben.
Aber man kann immer nur für den nächsten Tag sicher mit einer offenen Hütte rechnen, weil wir dann auch sehr kurzfristig das Matrashaus schließen werden.
Es macht also keinen Sinn zu fragen ob wir am 11. Oktober noch geöffnet haben, das wissen wir selbst auch erst kuz vorher.
 
Die nchste spannende Frage: wie wird das Wetter am Wochenende?
also morgen am Freitag schaut es noch sehr gut aus.
es wird also einen ähnlich schönen Sonnenahfgang wie heute morgen geben.
 
Wobei man nicht immer alles fotografisch festhalten muss. 
 
 
 
 
 
 
 
 

Dienstag, 28. Oktober wir schließen das Matrashaus

Ganz überraschend hat es noch gestern Abend mit unserer Hüttenentsorgung geklappt.

Knapp vor Sonnenuntergang kam
Weiterlesen...

Lager -Bett Was ist der Unterschied?

Die Betten stehen in Räumen mit maximal 6 Plätzen. jeder hat sein eingenes Bett und niemand liegt daneben. Die Liegebreite beträgt  90 cm. Außerdem hat man dort neuere Decken.

In den Lagern haben wir von 13 bis zu 22 Schlafplätze. Bei voller Belegung beträgt die Liegebreite nur zwischen 55 - 65 cm. Wenn die Hütte nicht voll ist, belegen wir die Lager nicht bis auf den letzten Platz, dann kann man sich auch ausbreiten.

Naturgemäß sind die Betten sehr schnell reserviert, da wir insgesamt nur 18 Betten Plätze haben.

Wenn wir kein Bett mehr frei haben muss man halt ins Lager.

 

 

 

Wie schwierig oder gefährlich ist der Weg?

Eine schwierig zu beantwortende Frage.

Die beiden Normalwege vom Arthurhaus und von der Ostpreuenhütte sind zwei alpine Steige. Man muss nirgendwo klettern, wobei es aber an beiden Wegen Stellen gibt, an denen man schon die Hände benutzen muss.

Es gibt auch zwei/drei Stellen an denen ein Absturz gefährlich ist. Aber auch ein Treppensturz ist gefährlich.

Bei guten Verhältnissen und stabilem Schönwetter sind oft viele Leute auf dem Weg zum Hochkönig.

Bei schlechtem Wetter braucht es schon deutlich mehr alpine Erfahrung, um sicher zum Mattashaus zu kommen. 

Die größte Gefahr auf diesen Wegen besteht weniger in den technischen Schwierigkeiten einzelner Wegstrecken, sondern im hochalpinen Charakter einer Hochkönig Besteigung. Selbst im vermeintlichen Hochsommer kann es hier jederzeit schneien und der eisige Wind kühlt bei unzureichender Bekleidung sehr schnell den Körper aus.

Wer dann nicht die nötige Erfahrung besitzt um richtig zu entscheiden weitergehen oder doch besser umkehren, gerät schneller als er denkt in Gefahr.Nicht zu unterschätzen ist auch der psychische Druck.

Bei richtig schlechtem Wetter, allein oder zu zweit verantwortlich für die richtige Orientierung zu sein, immer im Bewußtsein eine falsche Entscheidung kann zu großen Problemen führen, das ist schon eine ganz andere Hausnummer, als bei schönem Wetter mit vielen Gleichgesinnten auf den Gipfel zu pilgern. 

 

Die anderen Anstiege auf den Hochkönig (Birgkar, Teufelslöcher und Herzogsteig) sind deutlich schwieriger und gefährlicher als die Normalwege. 

Dort bewegt man sich einen großen Teil des Weges andauernd im Absturzgelände und auch die technischen Schwierigkeiten sind nicht zu vergleichen mit den beiden Normalwegen.

Dort muss teilweise richtig geklettert werden und man bewegt sich im I ten oder II ten alpinen Schwierigkeits Grad.

Wobei das Birgkar dabei noch eine zusätzliche Gefahr birgt. Es ist sehtr Steinschlag gefährdet. ich persönlich meide das Birgkar soweit wie möglich.

Steigeisen -brauchen wir welche?

Normalerweise NEIN

 

Weiterlesen...

Eine Hütte des Österreichischen Touristenklubs ÖTK

ÖTK Österreichischer Touristenklub

Kontakt

 

Datenschutzerklärung

Roman Kurz
Hüttenwirt vom F.E. Matrashaus / Hochkönig
A-5505 Mühlbach, Austria
Tel. Hütte :   0043 6467 7566
Reservierungen bitte  über das Reservierungsformular !
 
 

Tel. Tal: +49 (0)8650-984733 (im Winter)

Für Reservierung/Stornierung benutzen Sie bitte unser Reservierungsformular (erreichbar über "Übernachtung >> Reservierungen").

Internet: www.matrashaus.at

Impressum

Datenschutzerklärung

 

Go to top